Großartige Orte für Spaziergänge in Berlin - Unsere TOP 10

Großartige Orte für Spaziergänge in Berlin - Unsere TOP 10

29. März 2024 / Andreas Kirchner

Viele Leute die erstmals in Berlin zu Besuch sind oder aber neu in die Stadt gezogen sind gehen davon aus, dass die Stadt von Hochhausbauten und stark bebauten Stadtteilen dominiert wird. Zwar ist ein Spaziergang hier möglich, aber wer will schon mitten an Berlins Hauptstraßen langlaufen? In Berlin gibt es aber auch genau das Gegenteil vom Stadttrubel, nämlich unzählige Seen, Flüsse und Wälder an denen Wanderrouten entlangführen. Und viele tolle Parkanlagen bieten einen guten Ausgangspunkt um jeden Tag eine neue Route für sich zu Entdecken. Die Stadt legt im Laufe der Zeit immer mehr Wert darauf, dass Fußgänger und Fahrradfahrer nicht benachteiligt werden und diesen genug freie Flächen geboten werden. Heute stellen wir euch einige der beliebtesten und auch teilweise unbekanntere Wegstrecken vor, die es sich zu erkunden lohnt. Wer weiß, vielleicht ist ja für euch die nächste Wanderstrecke dabei die sogar zu eurem täglichen Lieblingsspaziergang wird. Egal ob weite oder kurze Strecken, durch die Innenstadt, entlang der Kunstszene, nah am Wasser oder durch Berlins Wälder – wir zeigen euch die verschiedensten Ecken für alle Ansprüche zum entspannten Spazieren.

TOP 1: Spaziergang zum Grunewaldturm

Wenn ihr mal aus dem Berliner Trott und dem Großstadttrubel rauskommen wollt, dann solltet ihr einen schönen Waldspaziergang im Grunewald machen. Hier gibt es ein Waldgebiet was rund 3000 Hektar groß ist und zu ausgiebigen Spaziergängen einlädt. Am Rande der Wälder und Bäume befinden sich mehrere Seen und nicht nur  für Spaziergeher sondern auch für Kinder und die Fellnasen ist es hier besonders schön. Durch das Naturschutzgebiet und die Kiesgrube habt ihr hier mit Abstand die größte Sandlandschaft der Berliner Stadt. Viele Pflanzen und Tierarten haben sich in den letzten Jahrzehnte hier vermehrt und der Spaziergang kann mit einem tollen Picknick an der frischen Luft beendet werden. Wenn ihr am Teufelssee vorbeikommt und das Wetter es zulässt lädt dieser auch zum Baden ein. Das tolle an der Gegend ist, dass ihr hier auch viele Sehenswürdigkeiten wie die Türme Berlins ansehen könnt oder auf dem Karlsberg eine spektakuläre Aussicht über die Stadt habt.

TOP 2: Der Havelhöhenweg

Der Havelhöhenweg ist ein abwechslungsreicher Weg der auch durch den Berliner Stadtteil Gruneberg führt. Hier genießt ihr vor allem die tolle frische Luft und lauft direkt entlang des Havelufers lang. Wenn ihr den ganzen Weg spazieren gegangen seid, könnt ihr am Ende im Strandbad Wannsee baden gehen oder euch den beliebten Grunewaldturm ansehen.

TOP 3: Spazieren am Plötzensee

Der Plötzensee ist mit seinen rund 7,7 Hektar Fläche ein beliebtes Ausflugsziel was es im Berliner Stadtteil Wedding findet. Und genau dieser ist auch das Herzstück des Spaziergangs. Auf dem Weg findet ihr zahlreiche Ufer und Bänke zum Entspannen, einige Kinderspielplätze und sogar mehrere Sportplätze. Wenn ihr eine Pause braucht könnt ihr euch im Café etwas zu Essen und zu Trinken kaufen.

TOP 4: Spaziergang am Schlachtensee

Wenn ihr am Rande des Grünewalds seid, dann habt ihr eine Route voller Natur, Wasser und Erholung. Hier könnt ihr beispielsweise vom S-Bahnhof Grunewald eure Runde starten und wenn ihr mal zwischendrin eine kleine Abkühlung braucht, könnt ihr im See eine Runde schwimmen. Die Uferstrecke die über 5 Kilometer umfasst ist vor allem für Jogger, Spaziergeher, Radfahrer und andere sportlich Begeisterte Menschen sehe beliebt. Man kann aber auch einige Angler am Ufer und auch Menschen in Booten am Wasser zu sehen. Ein toller Ausflugstipp für Jeden.

TOP 5: Tegel -Spaziergang in der Nähe des Flughafens

Den Flughafen Tegel kennt jeder – aber doch steht er gerade in einer riesigen Veränderungsphase. Aus dem ehemaligen Flughafen wird nun ein neues Stadtquartier mit Wohnungen, Industrie und Gewerbeflächen und einigen Bildungseinrichtungen gebaut. Auch ein innerstädtischer Park soll hier entstehen. Wenn ihr hier vor Ort spazieren geht werdet ihr wahrscheinlich noch nicht so viel davon sehen, aber andere tolle Dinge werden euch über den Weg laufen: Ein Grab zwischen Fichten, die alte Landebahn , mehrere Leuchtfeuer die über 70 Jahre hier standen , die Tegeler Justizvollzugsanstalt und viele andere Dinge. Und wer denkt, dass sich hier kaum Natur befindet war noch nie vor Ort: Vogelschutzgebiete, der Flughafensee, viele Bäume und Pflanzen und eine Straße mit Kleingärten, einer schöner als der andere.

TOP 6: Spazieren an der „Krumme Lanke“

Bei diesem Spaziergang dreht sich wieder vieles um das kalte Nass. Ein toller Badesee, sogar der zweitgrößte den es im Grundewald gibt , lädt durch seine gute Wasserqualität Besucher von Nah und Fern zum Verweilen und Planschen ein. Auch ein flacher Sandstraße und Badewiese ist vorhanden und vor allem zum Ausruhen nach einem langen Fußmarsch einfach ideal. Den rund 15 Hektar großen See kann man komplett umrunden und man kann von fast jedem Ufer in das Wasser hinein. Der Weg wird das ganze Jahr über gerne von Joggern, Radfahrern und Spaziergängern genutzt. Und der Blick auf das Wasser ist zu jeder Jahreszeit. Kleiner Tipp : Wenn ihr im Winter spazieren geht sehr ihr bei eisigen Temperaturen sogar manches mal ein paar Schlittschuhläufer auf dem zugefrorenen See.

Die East Side Gallery ist wohl einer der schönsten Spaziergeh- Routen die es in Berlin gibt. Zwar nicht wie alle anderen mit viel Natur und Seen verbunden, dafür aber mit ganz viel Geschichte und viel Kunst.  Die East Side Gallery ist ein noch langer übrig gebliebener Mauerrest der mit zahlreichen künstlerischen Meisterwerken versehen und geschmückt ist. Vor allem für Geschichtsinteressierte ist der Spaziergang an der East Side River Gallery eine wahre Abwechslung und eine tolle Möglichkeit Berlins Kunstszene und die verschiedenen Künstler kennenzulernen.

TOP 9: Am Schloss Charlottenburg flanieren

Jeder Berlin und wahrscheinlich auch jeder Besucher von der schönen Hauptstadt kennt wohl das prachtvolle Schloss Charlottenburg mit wunderschöner Kulisse. Das Schloss und der Garten bieten eine wunderschöne Gelegenheit zum Entspannen, spielen und besichtigen. Und wenn eure Füße vom Spazieren Müde werden hat das Schloss Charlottenburg auch viele Liegewiesen, Sitzgelegenheiten und einen Kinderspielplatz zum Austoben.

TOP 10: Von Malchow nach Falkenberg

Ein Mix aus Berliner Stadtleben und Natur bringt euch die Strecke von Malchow bis nach Falkenberg. Hier fangt ihr euren Weg inmitten der Stadt an der S-Bahn-Station an und startet im kleinen Örtchen Malchow mit rund 700 Einwohnern. Ein Weg entlang des Malchower See, an Ruinen aus dem Mittelalter und am Naturhof vorbei. Die Strecke bietet vor allem Naturbegeisterten Kids einen Ort zum Entdecken und Erkunden. Der Weg ist voller Naturidylle geprägt und auch sehenswerte Dinge wie den Japanischen Kirschgarten, das Wartenberger Dorf, einige Hochlandrinderweiden und den Wartenberger Gutspark kann man sich hier gemütlich ansehen. Eine lange ereignisreiche Strecke die viel Spaß macht.

Andreas Kirchner
Andreas Kirchner ist Herausgeber des Magazins ausflugsziel-berlin.de. Auf unserer Seite stellen wir Ihnen Sehenswürdigkeiten, Ausflugsziele, Attraktionen sowie wissenswerte Fakten über Berlin zur Verfügung.

Suche in & um Berlin

ausflugsziel-berlin.de

Entdecken Sie die Highlights Berlins
✓ Spannende Ausflugsziele
✓ Kultur & Geschichte
✓ Einzigartige Erlebnisse
✓ Jetzt planen!

Made with Love

Text