Stadtteil Gatow

Stadtteil Gatow

Gestern / Andreas Kirchner

Der Stadtteil Berlin Gatow ist einer der am wenigsten bevölkerten Ortsteile die es in Berlin, genauer gesagt im Bezirk Spandau gibt. Er liegt im Süden und hat Stand 31.12.2023 ca. 3561 gemeldete Einwohner. Die Gründung erfolgte schon vor vielen Jahrhunderten, man geht davon aus das es kurz nach 1200 war. Hier wurde das ehemaligen Straßendorf Gatow von deutschen Siedlern gegründet und bewohnt. Bis heute konnte man noch keine slawische Vorbesiedelung feststellen. Im Landbuch Gatow waren im Jahr 1375 46 Hufen und 4 Pfarrhufen aufgezeichnet und auch ier Kossäten wohnten dort. Die damalige Dorfkirche die im selben Jahr entstand war damals eine Mutterkirche, später aber auch eine Filialkirche von den Nachbardörfern die umliegend waren. Durch das Groß Berlin Gesetz im Jahre 1920 wurde Gatow von seinem ursprünglichen Landkreis Osthavelland nach Berlin in den Bezirk Spandau eingemeindet. Nach dem zweiten Weltkrieg und vor dem Mauerfall gehörte Gatow zum britischen Sektor und zu West-Berlin. Seit 1935 betrieb die Besatzungsmacht einen eigenen Flughafen in Gatow der als Militärplatz genutzt wurde. Der Flugbetrieb lief viele Jahre und wurde dann am 30.06.1994 eingestellt.

Die Entwicklung der Bevölkerung von Gatow:

Der Ortsteil Gatow ist einer der gering bevölkerten Teile von Berlin. Die Einwohnerzahlen haben sich in den letzten Jahren folgendermaßen geändert:

  • 1858: 381 Einwohner
  • 1880: 440 Einwohner
  • 1910: 735 Einwohner
  • 1930: 841 Einwohner
  • 1946: 2747 Einwohner
  • 1960: 2383 Einwohner
  • 1987: 3826 Einwohner
  • 2007: 3919 Einwohner
  • 2015: 4086 Einwohner
  • 2023: 3561 Einwohner

Sehenswürdigkeiten in der direkten Umgebung:

Auch wenn Gatow eher ein kleinerer Ortsteil ist gibt es hier trotzdem allerhand zu entdecken und anzusehen. Einige der schönsten und interessantesten Dinge haben wir für euch zusammengefasst:

  • Dorfkirche Gatow                                                
  • Villa Lemm
  • Jaczo-Schlucht                                                   
  • Landschaftsfriedhof Gatow
  • Gatow Badewiese                                              
  • Rieselfelder Gatow
  • Groß Glienicker See                                          
  • Naturschutzgebiet Windmühlenberg
  • Flugplatz Gatow                                                 
  • St. Raphael -Militärhistorisches Museum Flugplatz

Anfahrt und Parkmöglichkeiten:

Mit dem PKW:

Wenn ihr mit dem Auto vom Berliner Hauptbahnhof bis zum Ortsteil Gatow fahren wollt, dann braucht ihr ca. 35 Minuten je nachdem wo ihr hinwollt. Hier habt ihr die Wahl drei mögliche Strecken zu nehmen: Ihr könnt über die Bundesstraße 5/B2 , über Bundesstraße 5/B2 und Gatower Str. oder aber über die A100 fahren. Letztere Strecke ist von den Kilometern um einiges länger. Parken kann man vor Ort an einigen Seitenstreifen, Parkplätzen und Parkhäusern.

Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln:

Auch mit den öffentlichen Verkehrsmitteln kommt ihr vom Zentrum Berlin bis nach Gatow. Hier müsst ihr aber je nachdem wo ihr genau hinmöchtet rund eine Stunde Fahrtweg einplanen. Ihr könnt z.B mit der S3/5/7 bis „Savignyplatz“ fahren und danach mit dem Bus X34 bis „Gatow Kirche“. Ein bisschen schneller geht es mit dem ICE704 bis „Spandau“ und von da aus mit dem Bus 134 bis „Gatow Kirche“.

Andreas Kirchner
Andreas Kirchner ist Herausgeber des Magazins ausflugsziel-berlin.de. Auf unserer Seite stellen wir Ihnen Sehenswürdigkeiten, Ausflugsziele, Attraktionen sowie wissenswerte Fakten über Berlin zur Verfügung.

Suche in & um Berlin

ausflugsziel-berlin.de

Entdecken Sie die Highlights Berlins
✓ Spannende Ausflugsziele
✓ Kultur & Geschichte
✓ Einzigartige Erlebnisse
✓ Jetzt planen!

Made with Love

Text