Ortsteil Weißensee

Ortsteil Weißensee

22. Mai 2024 / Andreas Kirchner

Der Bezirk Weißensee war zwischen den Jahren 1920-2000 ein Verwaltungsbezirk in der Hauptstadt Berlin. Zu dem Bezirk gehörten die Stadtteile Weißensee, Heinersdorf, Blankenburg, Malchow und Karow. Der Stadtteil wurde erstmalig nach dem Entstehen des Groß-Berlin Gesetzes gebildet und war der 18. Verwaltungsbezirk des Landkreises Niederbarnim. Im Westen und Norden grenzte Weißensee an Pankow und im Nordosten an das Land Brandenburg. An der östlliche Seite befand sich der Bezirk Hohenschönhaus und im Süden der bekannte Prenzlauer Berg. Bei seiner Gründung waren zu den oben genannten Ortsteilen auch noch Falkenberg, Wartenberg und Hohenschönhausen im Bezirk mit inkludiert. Den Namen hat er deshalb erhalten, weil der Stadtteil Weißensee im Bezirk die meisten Einwohner vorzuweisen hatte.

In der Nachkriegszeit nach dem zweiten Weltkrieg im Jahre 1945 wurde der komplette Bezirk von der sowjetischen Seite eingenommen und gehörte somit bis zum Mauerfall und der Wiedervereinigung zu Ost-Berlin. In den 1980 er Jahren gab es noch einmal eine grundliegende Änderung der Stadtteile und einer Neuordnung und Aussortierung der Ortsteile Hohenschönhausen, Wartenberg und auch Falkenberg.

Seit dem Jahre 2001 existiert der Bezirk Weißensee so wie er früher war nicht mehr. Heute hat dieser sich mit dem Bezirk Prenzlauer Berg und mit Pankow zusammengeschlossen.

Die Entwicklung der Bevölkerung von Berlin Prenzlauer Berg:

Bevölkerungszahlen:

1858: 402 Einwohner

1880: 4616 Einwohner

1895: 27 001 Einwohner

1910: 43 037 Einwohner

1919: 45 8880 Einwohner

1963: 50 009 Einwohner

1991: 37 898 Einwohner

2000: 44 199 Einwohner

2015: 51699 Einwohner

2023: 56 983 Einwohner

Sehenswürdigkeiten & Restaurants und die direkte Umgebung:

Auch im Berliner Ortsteil Weißensee gibt es einige tolle Ecken die man entdecken kann und viele sehenswerte Dinge. Welche das sind haben wir für euch zusammengefasst:

  • Evangelische Freikirchliche Gemeinde
  • St. Joseph Kirche
  • Park am Weißen See
  • Lost Place Kinderkrankenhaus
  • Rennbahn Weißensee
  • Strandbad Weißer See
  • Jüdischer Friedhof Weißensee
  • Milchhäuschen Café
  • Restaurants, Cafés und Bars
  • Geschäfte
  • Kino Toni
  • Brecht-Haus Weißensee
  • Brotfabrik
  • Theater im Delphi
  • Laser Tag Berlin
  • Motorwerk Berlin
  • Fauler See

Anfahrt und Parkmöglichkeiten:

Mit dem Auto:

Wenn ihr mit dem Auto vom Berliner Hauptbahnhof bis zum Ortsteil Weißensee rund 20-25 Minuten, je nachdem wo genau ihr dort hinwollt. Ihr könnt über folgende Routen fahren: Über die B2, über Prenzlauer Allee und B2 oder aber über die Landsberger Allee. Zentrale Parkplätze gibt es einige, wie z.B den Parkplatz Edeka oder den Parkplatz in der Langhansstraße.

Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln:

Wenn ihr mit den öffentlichen Verkehrsmitteln nach Weißensee fahren wollt,  braucht ihr ca. 35-50 Minuten bis ihr dort angekommen seid. Hier könnt ihr folgende Verkehrsmittel wählen: Ihr könnt mit der M5 bis „ U Naturkundemuseum“ fahren und von dort aus mit der 12 bis Falkenberger Straße. Ihr könnt aber auch mit der S3/5/7 oder 9 bis „Alexanderplatz“ fahren und von dort aus mit der M4 bis „Buschallee“.

 

Andreas Kirchner
Andreas Kirchner ist Herausgeber des Magazins ausflugsziel-berlin.de. Auf unserer Seite stellen wir Ihnen Sehenswürdigkeiten, Ausflugsziele, Attraktionen sowie wissenswerte Fakten über Berlin zur Verfügung.

Suche in & um Berlin

ausflugsziel-berlin.de

Entdecken Sie die Highlights Berlins
✓ Spannende Ausflugsziele
✓ Kultur & Geschichte
✓ Einzigartige Erlebnisse
✓ Jetzt planen!

Made with Love

Text