Asisi.de – 360 Panoramen von Künstler Yadegar Asisi

Asisi.de – 360 Panoramen von Künstler Yadegar Asisi

04. April 2024 / Andreas Kirchner

Auch wenn die Wiedervereinigung West und Ostdeutschlands schon ein paar Jahrzehnte her ist, erinnern sie gerade die vielen damaligen Zeitzeugen noch wehmütig an diese prägende Zeit. Heute stellen wir euch das Unternehmen Asisi vor, welche es sich zum Beruf gemacht hat die Erinnerungen aufrechtzuerhalten, auch wenn diese manchmal schmerzhaft sind. Für die zukünftigen Generationen muss alles Wissenswerte aufgehoben werden und vor allem auch historisch erhalten bleiben. Asisi stellt mit einem Panoramablick rundum einen Schauplatz, in diesem Fall den ehemaligen Mauerverlauf am sogenannten Todesstreifen zwischen der DDR und BRD und seinen geschichtlichen Verlauf dar. Auf einer Aussichtsplattform werden euch mit einer höchst modernen  Technik Schauszenen in Form von 80 Rundbildern vorgestellt, die über den Verlauf von 20 Jahren entstanden sind. Dabei wird der teils drastisch unterschiedliche Alltag in der BRD und DDR thematisiert, genauso wie die Angst der Menschen vor den damaligen Besatzungsmächten und vor der Gefahr des eigenen Lebens. Viel prägende Ereignisse haben hier stattgefunden: Familien wurden zusammengeführt, auf legaler aber auch illegaler Weise und es wurde lange auf die Wiedervereinigung gepocht. Menschen die das Schauspiel von Asisi sich angeschaut haben, sind davon mehr als begeistert, weshalb das Unternehmen nicht nur in Berlin seinen Anklang findet, sondern mittlerweile weltweit Standorte vertreten sind.

Welche Angebote & Aktionen gibt es?

Die Panorama Ausstellung Asisi In Berlin zeigt euch viele Interessante und Wissenswerte Dinge rund um die Berliner Mauer. Hauptsächlich habt ihr hier viel 3D Bildmaterial was ihr euch ansehen könnt, es gibt aber auch einige andere Angebote, Aktionen und Events im Jahr.

Das wären unter anderem:

  • Studententag ( Nur 6 Euro wenn man am Dienstag) Asisi besucht
  • Aktion für Berliner ( freier Eintritt für Wiederholungstäter /Besucher)
  • Feierabendtickets ( Immer montags könnt ihr ab 16 Uhr sparen und für nur 7 Euro die Ausstellung besuchen)
  • 10-jähriges Asisi Berlin Jubiläum mit Sonderausstellungen

Welche Führungen gibt es?

Wer mag kann die Ausstellung Asisi sich selber ansehen – es sind alle Dinge beschrieben und es gibt viel Wissenswertes zu erfahren. Wer aber das Hintergrundwissen vertiefen möchte, noch mehr Informationen sucht oder einfach jemanden an der Hand haben will, der für Fragen da ist, der sollte sich eine Führung ansehen. Ihr habt hier die Wahl entweder als Einzelpersonen zu einer Führung dazuzukommen, eine Gruppenführung zu buchen oder aber mit den Kollegen zusammen eine zu machen – Die Guides kennen sich bestens aus und stehen euch mit Rat und Tat zur Seite, auf der Reise durch das geteilte Berlin in den 1980er Jahren.

Adresse und Kontaktmöglichkeiten:

Die Mauer / The Wall – Asisi Panorama Berlin
Friedrichstraße 205
10117 Berlin

Telefonnummer: 030 695808601

Internetseite: die-mauer.de

Öffnungszeiten:

Montag- Sonntag : 10-18 Uhr

Eintrittspreise

Erwachsener: 11 Euro

Kinder (6-11): 5 Euro

Kinder unter 6 Jahren: kostenlos

Familienticket: 27 Euro

Erwachsener / ermäßigt: 9 Euro

Anfahrt und Parkmöglichkeiten:

Mit dem PKW:

Wenn ihr mit dem Auto vom Berliner Hauptbahnhof zur Asisi Ausstellung fahren wollt, braucht ihr ca. 10-15 Minuten bei normaler Verkehrslage. Hier könnt ihr über die B96 und B1 oder aber über die B96 fahren  - beide Strecken sind gleichlang. Parken könnt ihr hier nur wenn ihr viel Glück habt in Seitenstraßen. Wir empfehlen die öffentlichen Verkehrsmittel zu nutzen.

Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln:

Wenn ihr mit den öffentlichen Verkehrsmitteln vom Berliner Hauptbahnhof zur Ausstellung fahren wollt, dauert es zwar mit knapp 25 Minuten etwas länger mit dem Auto, aber ihr spart euch die lästige Parkplatzsucherei.  Hier könnt ihr mit der U5 zur Station „Brandenburger Tor“ fahren und von dort aus mit der U6 noch bis „U Stadtmitte“. Von dort aus sind es zu Fuß noch ca. 300 Meter. Ihr könnt auch mit der U5 bis zur Haltestelle „Unter den Linden“ fahren und in 1 km Fußweg seid ihr dann bei der Ausstellung.

Andreas Kirchner
Andreas Kirchner ist Herausgeber des Magazins ausflugsziel-berlin.de. Auf unserer Seite stellen wir Ihnen Sehenswürdigkeiten, Ausflugsziele, Attraktionen sowie wissenswerte Fakten über Berlin zur Verfügung.

Suche in & um Berlin

ausflugsziel-berlin.de

Entdecken Sie die Highlights Berlins
✓ Spannende Ausflugsziele
✓ Kultur & Geschichte
✓ Einzigartige Erlebnisse
✓ Jetzt planen!

Made with Love

Text