Stadtteil Zehlendorf

Stadtteil Zehlendorf

01. Juli 2024 / Andreas Kirchner

Der Stadtteil Zehlendorf ist ein grüner und wohlhabender Stadtteil im Südwesten von Berlin und gehört zu dem gleichnamigen Bezirk Steglitz-Zehlendorf . Er zeichnet sich vor allem durch seine idyllische und ruhige Wohnlange aus, weswegen er ein beliebter Wohnort in Berlin ist. Urkundlich erwähnt wurde Zehlendorf schon im Jahre 1245, damals war der Ort aber durch seine landwirtschaftliche Nutzung geprägt. Seit dem 19. Jahrhundert hat sich in Zehlendorf viel getan – hier entwickelte sich langsam aber stetig die Ortschaft weiter und vor allem wohlhabende Berliner zogen hier in prächtige Villen oder Landhäuser um dem Berliner Innenstadttrubel zu entfliehen. Durch seine zahlreichen Wälder und Grünflächen hat Zehlendorf viele Wander- und Radwege aber auch die beiden Badeseen sind ein beliebter Ausflugsort in Zehlendorf. Und auch die Infrastruktur in Zehlendorf ist hervorragend. Ihr habt hier eine Anbindung an die S-Bahnlinien 1 und 7 und kommt somit schnell und einfach in viele Berliner Stadtteile. Sehenswerte Dinge in Zehlendorf sind die vielen historischen Bauten, die Kirche, einige Villen und prächtige Häuser und die bekannte Villa Liebermann die heute ein Museum ist was Werke des damaligen Künstlers Liebermann zeigt.

Die Entwicklung der Bevölkerung von Zehlendorf:

Von einem kleinen Dorf mit unter 1000 Einwohnern wurde Zehlendorf in den letzten Jahrzehnten zu einem größeren Stadtteil mit rund 54000 Personen. Wie sich die Bevölkerung im Laufe der Zeit entwickelt hat, haben wir zusammengefasst:

  • 1858: 962 Einwohner
  • 1890: 4283 Einwohner
  • 1919: 20562 Einwohner
  • 1938: 55419 Einwohner
  • 1960: 63002 Einwohner
  • 1987: 58982 Einwohner
  • 2000: 58770 Einwohner
  • 2007: 57961 Einwohner
  • 2020: 54328 Einwohner
  • 2023: 54765 Einwohner

Sehenswürdigkeiten in der direkten Umgebung:

Auch der Ortsteil Zehlendorf hat einige tolle ansehbare Ecken und sehenswerte Häuser zu bieten. Das wären beispielsweise:

  • Dorfkirche Zehlendorf                                                   
  • Paulus-Kirche
  • Emmaus-Kirche                                                            
  • Waldsiedlung Krumme Lanke
  • Bauhaussiedlung Onkel Toms Hütte                            
  • Heimatmuseum Zehlendorf
  • Haus am Waldsee                                                        
  • Chodschali-Denkmal
  • Krumme Lanke                                                             
  • Zehlendorfer Eiche
  • Hochzeitsvilla (Vila Scharfe)

Anfahrt und Parkmöglichkeiten:

Mit dem PKW:

Wenn ihr vom Berliner Hauptbahnhof in den Ortsteil Zehendorf wollt, dann braucht ihr rund 30 Minuten mit dem Auto. Ihr könnt folgende Routen wählen: Ihr könnt über die A100, über die B1 oder aber über Hohenzollerndamm und Clayallee fahren. Die erste Route ist mit fast 5 km mehr deutlich länger als die anderen beiden. Parken kann man im gesamten Ortsteil auf Parkplätzen, in Parkhäusern oder in Seitenstraßen teilweise sogar kostenlos.

Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln:

Wenn ihr mit den öffentlichen Verkehrsmitteln fahren wollt, braucht ihr ca. 55 Minuten bis ihr im Ortsteil Zehlendorf angekommen seid. Ihr könnt z.B die S7/S9 oder den RE1/2 bis zur Haltstelle „Zoologischer Garten“ nehmen und von dort aus mit dem X10 bis „Zehlendorf Eiche“. Oder aber ihr nehmt den Bus Nr. 245 bis „Helmholtzstr.“ Und von dort aus den Bus Nr. 101 bis Zehlendorf Eiche.

Andreas Kirchner
Andreas Kirchner ist Herausgeber des Magazins ausflugsziel-berlin.de. Auf unserer Seite stellen wir Ihnen Sehenswürdigkeiten, Ausflugsziele, Attraktionen sowie wissenswerte Fakten über Berlin zur Verfügung.

Suche in & um Berlin

ausflugsziel-berlin.de

Entdecken Sie die Highlights Berlins
✓ Spannende Ausflugsziele
✓ Kultur & Geschichte
✓ Einzigartige Erlebnisse
✓ Jetzt planen!

Made with Love

Text