Deutsches Technikmuseum in Berlin

Deutsches Technikmuseum in Berlin

12. April 2024 / Andreas Kirchner

Das deutsche Technikmuseum gibt es schon seit mehr als 40 Jahren im Berliner Stadtteil Kreuzberg. Damals kannte man es aber noch unter dem Namen „Museum für Verkehr und Technik“. Heute vereint es zig Technikmuseen aus den damaligen Jahrzehnte und hat auf rund 26500 m2 eine riesige Ausstellungsfläche mit verschiedenen Themen und Bereichen. Die Hauptverkehrsbereiche ( Luftverkehr, Schifffahrt und Schienenverkehr) nehmen dort am meisten Platz ein. Aber auch an diversen anderen Themen und Informationen wird nicht gespart, so dass man eine vielfältige und vor allem interessante Auswahl hat die für jedermann/jederfrau gleich gerne angesehen wird. Das schöne am „deutschen Technikmuseum“ ist definitiv die Art, wie auf die kleinsten schon geachtet wird. Hier gibt es tolle Events und Mitmachaktionen, Kindergeburtstage zu feiern und viele Informationen rund um die Technik kindgerecht erklärt und vor allem spielerisch gezeigt. So ist ein Ausflug für Groß und Klein geeignet und euer Nachwuchs eignet sich viele wissenswerte Dinge mit Freude an. Wir stellen euch heute das deutsche Technikmuseum in Berlin vor und erzählen euch, ob sich ein Besuch lohnt – Spoileralarm: Es lohnt sich definitiv.

Was für Ausstellungen kann man hier ansehen?

Wenn ihr hier im deutschen Technikmuseum seid, könnt ihr euch allerhand tolle und informative Ausstellungen ansehen. Ob ihr euch die 19 Dauerausstellungen anseht oder aber aktuell eine der immer wieder wechselnden Sonderausstellungen anschaut bleibt hierbei euch überlassen – alle interessanten Themen die es zurzeit im deutschen Technikmuseum gibt haben wir euch zusammengefasst:

  • Eisenbahn
  • Filmtechnik
  • Drucktechnik
  • Alles Zucker
  • Chemie und Pharmazie
  • Luft und Raumfahrt
  • Informatik
  • Fototechnik
  • Das Netz
  • Historische Brauerei
  • Kofferproduktion
  • Nachrichtentechnik
  • Werkzeugmaschinen
  • Windenergie im Museumspark
  • Textiltechnik
  • Schmuckproduktionen
  • Schifffahrt
  • Straßenverkehr

Die aktuellen Sonderausstellungen die ihr zurzeit hier findet sind folgende:

  • Signs of Change
  • Projekt Lightspeed
  • Rückblick
  • Dünnes Eis

Die Welt der Experimente:

Vor allem für die jünger Generation, die heranwachsenden oder aber die Kids mit denen ihr in das deutsche Technikmuseum geht, die wollen nicht nur reine Informationen rauf und runter gerattert bekommen, sondern viel mehr die Dinge erleben, anfassen und selber ausprobieren. Genau deswegen gibt es im deutschen Technikmuseum auch eine große Ausstellung mit über 150 Experimentierstationen. Ob naturwissenschaftliche Phänomen beobachten, wissenschaftliche Hintergründe herausfinden und selbst erforschen oder aber die Technik selber entdecken. Hier ist das anfassen sogar fast Pflicht und sehr erwünscht. Denn nichts lehrt besser als selber machen. Es heißt ja nicht umsonst : Learning by Doing!

Adresse und Kontaktmöglichkeiten:

Deutsches Technikmuseum
Trebbiner Straße 910963 Berlin

Telefonnummer: 030 902540

Öffnungszeiten:

Montag: geschlossen
Dienstag -Freitag: 9- 17.30 Uhr
Samstag+ Sonntag: 10 -18 Uhr

Eintrittspreise:

Eintritt regulär: 12 Euro
Eintritt ermäßigt: 6 Euro
Eintritt unter 18 Jahren: kostenlos
Eintritt Gruppe ab 10 Personen: 7 Euro

Anfahrt und Parkmöglichkeiten:

Mit dem PKW:

Mit dem Auto braucht ihr wenn ihr vom Berliner Hauptbahnhof kommt rund 10 Minuten bis ihr beim Technikmuseum angekommen seid. Hier könnt ihr über die B96 fahren, die Strecke beträgt dann ca. 3,6 km. Parken könnt ihr in verschiedene Seitenstraßen wenn ihr Glück habt oder aber auf dem Schöneberger Ufer Parkplatz.

Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln:

Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln braucht ihr etwas länger um beim Museum anzukommen, um genau zu sein ca. 30 Minuten je nach Verkehrsmittelart. Ihr könnt den Bus M41 bis zur Haltestelle „S Anhalter Bahnhof“ nehmen und von dort an habt ihr noch einen Fußweg von rund 900 Metern. Wenn ihr etwas näher dran sein wollt, dann nehmt die S3 /S9 oder die RB23 /RE1 oder RE2 bis zur Halstestelle „S+U Zoologischer Garten“. Danach geht es mit der U2 zur Haltestelle „Gleisdreieck“. Der Fußweg zum Museum beträgt dann nur noch rund 450 Meter.

Andreas Kirchner
Andreas Kirchner ist Herausgeber des Magazins ausflugsziel-berlin.de. Auf unserer Seite stellen wir Ihnen Sehenswürdigkeiten, Ausflugsziele, Attraktionen sowie wissenswerte Fakten über Berlin zur Verfügung.

Suche in & um Berlin

ausflugsziel-berlin.de

Entdecken Sie die Highlights Berlins
✓ Spannende Ausflugsziele
✓ Kultur & Geschichte
✓ Einzigartige Erlebnisse
✓ Jetzt planen!

Made with Love

Text