Tierpark Berlin

Tierpark Berlin

03. Juli 2024 / Andreas Kirchner

Ihr seid Natur und Tierliebhaber und verbringt eure Wochenenden und generell die Freizeit gerne mit Spazieren gehen und Tiere beobachten und liebt dazu noch exotische Tierarten? Dann seid ihr im Tierpark Berlin genau an der richtigen Adresse. Der Tierpark Berlin wurde bereits weit vor seiner Eröffnung im Jahre 1954 durch den Gartenbaumeister Peter Joseph Lenner als Landschaftsgarten gestaltet. Der rund 160 Hektar großer Tierpark beherbergt so viele verschiedene Tierarten, dass so gut wie für jeden das passende dabei ist. Von Leoparden über Eisbären bis hin zu Löwen, Tigern, Affen und Ameisenbären. Hier ist wirklich alles vertreten. Insgesamt leben hier rund 9000 Tiere aus rund 650 Arten die sich auf euren Besuch freuen. Zusätzlich gibt es noch etliche Fütterungen oder auch Führungen bei denen ihr sehr viele wissenswerte Dinge über euer Lieblingstier herausfinden könnt. Auf dem Weg durch den Tierpark könnt ihr noch an dem einen oder andern Souvenirshop halt machen oder euch in den verschiedenen Restaurants & Cafés stärken, damit ihr für eure weitere Tour durch den Tierpark Berlin wieder neue Kräfte gesammelt habt. Alles in einem ist der Tierpark Berlin nicht ohne Grund einer der gefragtesten und beliebtesten Tierparks Deutschland mit einer langen Tradition der uns mit Sicherheit noch sehr lange erhalten bleibt. Heute stellen wir euch den Tierpark Berlin etwas genauer vor, darunter seine Geschichte, die Öffnungszeiten & Preise und welche Tiere kann man hier ansehen.

Wir wünschen euch einen tollen Ausflug!

Die Geschichte hinter dem Tierpark

Die Geschichte des Tierpark Berlins ist eine lange und stetig weiterwachsende. Sie begann schon in der ehemaligen DDR-Zeit. Hier wollte man nach der Teilung von Berlin auch im britischen Sektor Berlins eine tiergärtnerische Einrichtung haben. Eine Fläche die groß genug war, der Schlosspark Friedrichsfelde wurde schnell gefunden. Diese wurde im Jahre 1954 dann mit der ersten Grundsteinlegung besiegelt. Die ersten Zootiere konnten bereits ein Jahr später einziehen und bei der Eröffnung gab es rund 400 Tiere aus 120 verschiedenen Arten zu begutachten. In den darauffolgenden Jahren baute man immer mehr Freisichtgehege und Anlagen, dabei wuchs der Park von seinen ursprünglichen 60 Hektar auf 160 Hektar und hatte zu seinem Höchststand rund 10000 Lebewesen die dort lebten. Auch wenn der Tierpark im Laufe der Zeit stark erweitere wurde, so hat man trotzdem noch den alten Landschaftsparkcharakter beibehalten und auch die vielen Wälder, Wiesen und Teichanlagen sind bestehen geblieben. Und auch das im Jahre 1695 gebaute Schloss wurde nicht wie geplant abgerissen, sondern modernisiert und vor allem saniert und ist heute ein toller Ort für regelmäßige Veranstaltungen wie Konzerte etc. Und auch im Jahre 1973 gelang dem Tierpark ein weiterer wichtiger Schritt: Mit der U-Bahn Haltstelle Tierpark wurde eine direkte Anschlussstelle an den öffentlichen Verkehr geschaffen, die es Besucher leicht möglich macht hierherzugelangen.

Der Mitaufbauer und langjährige Direktor Heinrich Dathe musste nach Mauerfall seine Leitung an den Zoologen Bernhard Blaszkiewitz abgeben. In den folgenden Jahren gab es Leitungswechsel und das Alfred-Brehm-Haus wurde umgestaltet und im Jahre 2020 wieder eröffnet.

Was kann man im Tierpark erleben?

Der Tierpark bietet einen tollen erlebnisreichen Tag für Groß und Klein. Durch die große Anzahl an Tieren und der riesigen Fläche des Tierparks sollte man auf jeden Fall einen Tagesausflug einplanen. Denn nicht nur die Tiere sind interessant, es gibt auch ein großes Angebot an Pflanzen, Bäumen und Grünanlagen und einige historische Bauten die sich noch von damals auf dem Gelände befinden, wie das Schloss und die Gedenkstätte. Es gibt auch noch einige andere Dinge, die einen Tierpark Besuch attraktiv machen, wie z.B:

  • Dinoworld Berlin bis Oktober 2024 im Tierpark zu sehen
  • Fütterungen verschiedener Tiere
  • Tiertraining
  • geleitete Führungen
  • verschiedene Veranstaltungen rund um das Jahr
  • verschiedene Erlebnisse für Kinder aber auch Erwachsene
  • Angebote für Schulen und Kitas
  • eigene Events im Tierpark, im Schloss oder auch im Restaurant
  • Kindergeburtstage

Welche Tierarten gibt es im Tierpark Berlin?

Der Tierpark Berlin ist mit seinen rund 160 Hektar Fläche nicht nur der größte Landschaftstierpark in Deutschland, sondern in ganz Europa. Kein Wunder also, dass er mit seinen 8055 Tieren aus ca. 639 Arten zu einem der beliebtesten gehört. Wir zeigen euch mal einen kleinen Einblick, was für Tier ihr hier ansehen könnt:

  • Bären / Eisbären
  • Wildkatzen
  • verschiedene Vogelarten
  • Fasane
  • Elefanten
  • Giraffen
  • Antilopen
  • Büffel
  • Affen
  • Zebras
  • Luchse
  • Schafe
  • Hirsche
  • Pandas
  • Schneeleopard
  • Krokodile / Alligatoren
  • Schildkröten
  • Bison

Adresse und Kontaktmöglichkeiten:

Tierpark Berlin
Am Tierpark 125
10319 Berlin

Internetseite: tierpark-berlin.de

Telefonnummer: 030 515310

Eintrittspreise:

Erwachsener (ab 16 Jahren) : 17 Euro
Kind (4-15 Jahre): 8 Euro
Kind (unter 4 Jahre) : 0 Euro
Jahreskarte Tierpark Erwachsener: 55 Euro
Kombikarte Tierpark+ Aquarium: 99 Euro
Jahreskarte Tierpark Kind: 29 Euro

Öffnungszeiten

Montag-Sonntag: 9-16 Uhr

Anfahrt und Parkmöglichkeiten:

Mit dem PKW:

Wenn ihr mit dem Auto unterwegs seid, braucht ihr bei guter Verkehrslage rund 30-35 Minuten bis ihr vom Berliner Hauptbahnhof beim Tierpark Berlin seid. Hier könnt ihr die B1 nutzen, über die Torstraße und die B1 oder aber über die Landsberger Allee fahren. Der Tierpark Berlin hat eigene Parkplätze die man kostenpflichtig nutzen kann. Diese stehen direkt am Tierpark zur Verfügung.

Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln:

Auch mit den öffentlichen Verkehrsmitteln kommt man innerhalb von 40 Minuten zum Tierpark Berlin. Hier hat man verschiedene Möglichkeiten: Ihr könnt die U5 bis zur Haltestelle „U Friedrichsfelde“ nehmen. Oder aber S5/S7 bis Friedrichsfelde Ost und von dort aus mit der Tram 27 bis Alfred-Kowalke-Str fahren. Von dort aus sind es nur ca. 290 Meter bis zum Tierpark.

Andreas Kirchner
Andreas Kirchner ist Herausgeber des Magazins ausflugsziel-berlin.de. Auf unserer Seite stellen wir Ihnen Sehenswürdigkeiten, Ausflugsziele, Attraktionen sowie wissenswerte Fakten über Berlin zur Verfügung.

Suche in & um Berlin

ausflugsziel-berlin.de

Entdecken Sie die Highlights Berlins
✓ Spannende Ausflugsziele
✓ Kultur & Geschichte
✓ Einzigartige Erlebnisse
✓ Jetzt planen!

Made with Love

Text