Stadtteil Lichtenrade

Stadtteil Lichtenrade

09. Juli 2024 / Andreas Kirchner

Berlin-Lichtenrade ist ein malerischer und ruhiger Ortsteil der sich im Süden von Berlin befindet. Fernab von den hektischen Treiben der Großstadt bietet Lichtenrade eine eher entspannte und gemütliche Atmosphäre, die vor allem die Bewohner dort lieben. Die Geschichte von Lichtenrade reicht weit zurück, was vor allem in den gut erhaltenen historischen Gebäuden und der traditionellen Architektur spürbar ist. Besonders markant ist die Dorfkirche aus dem 14. Jahrhundert, die mit ihrem beeindruckenden Fachwerkbau den alten Dorfkern prägt. Umgeben ist sie von vielen alten Linden und malerischen Fachwerkhäusern. Der alte Dorfanger lädt Anwohner und auch Besucher zum Spazieren ein. Wenn man nach Lichtenrade kommt, sieht man eine gute Mischung aus städtischem Leben in Hochhäusern aber auch aus ländlichem Leben. Ob ihr die zahlreichen Grünflächen und Parks besucht oder andere Freizeitaktivitäten ausübt bleibt dabei euch überlassen. Wer gerne naturverbunden und aktiv lebt kann beispielsweise einen ausgedehnten Spaziergang oder eine Radtour entlang des Teltowkanals machen. Auf dem Lichtenrader Marktplatz finden Wochenmärkte und auch oftmals Veranstaltungen das Jahr über statt. Der Marktpatz ist außerdem durch seine Einkaufsmöglichkeiten und niedlichen Restaurants und Cafés ein Treffpunkt für alle. Durch die Anbindung an die S-Bahn Linie 2 kommt ihr mit Umsteigen in fast alle wichtigen Berliner Ortsteile  und das ganze schnell und einfach. Berlin Lichtenrade bietet für all die einen tollen Wohnort, die eine kleine ruhige Oase suchen aber auch das städtische Leben gerne genießen.

Die Entwicklung der Bevölkerung von Berlin Lichtenrade:

  • ca. 1800: 112 Einwohner
  • 1858: 381 Einwohner
  • 1880: 507 Einwohner
  • 1919: 4836 Einwohner
  • 1938: 14771 Einwohner
  • 1950: 17969 Einwohner
  • 1987. 47284 Einwohner
  • 2000: 50635 Einwohner
  • 2010: 49417 Einwohner
  • 2023: 52279 Einwohner

Sehenswürdigkeiten & Restaurants und die direkte Umgebung:

Mit rund 10km2 ist Lichtenrade eher ein kleineres Stadtteil in Berlin, hat aber trotzdem ein paar Dinge zu bieten. Das wären beispielsweise:

  • Dorfkirche Lichtenrade                                             
  • Dorfteich Giebelpfuhl
  • Gedenkstein der deutschen Wiedervereinigung      
  • Friedhof Lichtenrade
  • Mälzerei Schöneberger Schlossbrauerei                 
  • Alte Feuerwache
  • Dietrich-Bonhoeffer-Kirche                                       
  • Alte Dorfschmiede
  • Bahnstation Lichtenrade                                          
  • Hochhaussiedlungen
  • Volkspark Lichtenrade                                             
  • viele Traditionslokale
  • Shoppingmöglichkeiten                                           
  • Restaurants ,Cafés und Bars

Anfahrt und Parkmöglichkeiten:

Mit dem Auto:

Mit dem Auto braucht ihr vom Berliner Hauptbahnhof ca. 35 Minuten bis ihr im Stadtteil Lichtenrade ankommt. Hier habt ihr zwei verschiedene Fahrtstrecken die ihr nutzen könnt. Ihr könnt die B96 oder aber die A100 und die B96 nutzen. Die erstere Strecke ist deutlich kürzer als die andere. Parken kann man in Lichtenrade auf vielen Parkplätzen und in Seitenstraßen.

Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln:

Wenn ihr mit den öffentlichen Verkehrsmitteln vom Berliner Hauptbahnhof bis nach Berlin Lichtenrade fahren wollt, dann braucht ihr ca. 55 Minuten je nach dem welche Verkehrsmittelart ihr nehmt. Ihr könnt mit der M8 bis „U Naturkundemuseum“ und von hier mit der U6 bis „Alt-Mariendorf“. Ein letzter Umstieg noch auf den Bus Nr. 76 bis Grimmstraße und ihr seid in Lichtenrade angekommen.

Andreas Kirchner
Andreas Kirchner ist Herausgeber des Magazins ausflugsziel-berlin.de. Auf unserer Seite stellen wir Ihnen Sehenswürdigkeiten, Ausflugsziele, Attraktionen sowie wissenswerte Fakten über Berlin zur Verfügung.

Suche in & um Berlin

ausflugsziel-berlin.de

Entdecken Sie die Highlights Berlins
✓ Spannende Ausflugsziele
✓ Kultur & Geschichte
✓ Einzigartige Erlebnisse
✓ Jetzt planen!

Made with Love

Text