Loggia Alexandra

Loggia Alexandra

04. April 2024 / Andreas Kirchner

Berlin ist eine große Stadt mit vielen schönen Ecken, Landschaften und Stadtteilen. Da ist es wichtig, dass man den Überblick behält. Das dachten sich im 18 Jahrhundert auch schon die Einwohner und erschufen die „Loggia Alexandra“, eine sogenannte Belvedere, was in der Architekturgeschichte ein Gebäudeteil beschreibt, welcher angelegt ist um einen schönen und weiten Ausblick zu ermöglichen. Die Loggia Alexandra gehört zum Landschaftspark „Klein-Glienicke“ und ist Bestandteil des Weltkulturerbes der Berliner und Potsdamer Kulturlandschaft. Somit steht das Gebäude auch unter dem Schutz von UNESCO. Sie ist ein besonderes Stück Architekturgeschichte, welches bereits im Jahre 1869-1870 gebaut wurden ist. Die ersten Entwürfe des Bauwerkes wurden aber schon knapp 40 Jahre zuvor im Form des neuen Palais von Sanssouci. Das kleine überschauliche Gebäude erhält mehrere Freskos, welche ebenfalls mehrere hundert Jahre alt sind. Außerdem findet ihr im Inneren Pompejanische Wandmalereien. Die Loggia steht auf dem Böttcherberg in Berlin-Wannsee, oberhalb des zu Potsdam zählenden Dorfes Klein-Glienicke und ihr habt von hier einen wirklich wunderbarten Ausblick über das Berliner Umland. Die letzte Restaurierung des Gebäudes erfolgte zwischen 1997 und 2000 und kostete ca. 1,7 Millionen DM. Allein das zeigt schon, was für ein wichtiges Stück Kulturgeschichte die Loggia Alexandra darstellt, weshalb sich das Land Berlin auch für eine Sicherheitsverglasung entschied, welche den einhergehenden Vandalismus stoppen sollte.

Adresse und Kontaktmöglichkeiten:

Loggia Alexandra
Am Böttcherberg 8
14482 Potsdam

Öffnungszeiten:

24 Stunden geöffnet

Anfahrt und Parkmöglichkeiten:

Mit dem PKW:

Wenn ihr mit dem PKW vom Berliner Hauptbahnhof bis zu „Loggia Alexandra“ fahren wollt, dann braucht ihr ca. 30 Minuten bis ihr angekommen seid. Hier habt ihr folgende Optionen: Entweder ihr fahrt über die A115 oder aber über die A115 und B1. Letztere Strecke ist von den Kilometern die kürzere. Parken könnt ihr in den Seitenstraßen. Einen eigenen Parkplatz hat „Loggia Alexandra“ nicht.

Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln:

Wenn ihr vom Berliner Hauptbahnhof zur „Loggia Alexandra“ wollt, dann braucht ihr ca. 50-60 Minuten bis ihr dort angekommen seid. Hier könnt ihr beispielsweise die S7 bis zur Haltestelle „Berlin-Wannsee“ nehmen und von dort aus mit dem Bus 118 /316 bis „Nikolskoer Weg fahren. Oder aber ihr fahrt mit mit dem RE1 nach „Berlin Wannsee“ und dann mit dem Bus 316 bis „Nikolskoer Weg“. Alle Wege dauern ca. gleich lang.

Andreas Kirchner
Andreas Kirchner ist Herausgeber des Magazins ausflugsziel-berlin.de. Auf unserer Seite stellen wir Ihnen Sehenswürdigkeiten, Ausflugsziele, Attraktionen sowie wissenswerte Fakten über Berlin zur Verfügung.

Suche in & um Berlin

ausflugsziel-berlin.de

Entdecken Sie die Highlights Berlins
✓ Spannende Ausflugsziele
✓ Kultur & Geschichte
✓ Einzigartige Erlebnisse
✓ Jetzt planen!

Made with Love

Text