Duales Studium in Berlin

Duales Studium in Berlin

Gestern / Andreas Kirchner

Was ist ein Duales Studium?

Ein duales Studium kombiniert ein Hochschulstudium mit einer praktischer Berufsausbildung in einem Unternehmen. Diese Studienform ist vor allem bei uns hier in Deutschland sehr beliebt, das man das gewonnene theoretische Wissen der Hochschule direkt in der Praxis anwenden und somit üben kann. Meistens wechselt man bei einem dualen Studium zwischen den Phasen der Hochschulzeit und der praktischen Arbeit, oftmals in sogenannten „Blöcken“. Das tolle ist, dass ihr meistens von eurem Arbeitgeber auch eine monatliche Vergütung erhaltet, und dadurch eure finanzielle Belastung während des Studiums etwas erleichtert wird. Ein Duales Studium dauert meistens rund drei bis vier Jahre, je nachdem was man mit der Hochschule und dem Unternehmen vereinbart hat. Am Ende des Studiums bekommen die Studenten einen akademischen Abschluss und meistens auch eine berufliche Qualifikation vom Unternehmen. Der Vorteil ist auch, dass der Arbeitgeber den Studenten schon kennenlernen kann und das ganze nach dem Studium im besten Fall direkt zu einer Einstellung im Unternehmen führt.

Wie viel kostet ein „Duales Studium“ in Berlin ?

Die Kosten für ein duales Studium kann man nicht so einfach zusammenfassen, da sie von vielen verschiedenen Faktoren abhängen. Beispielsweise an welcher Hochschule man studiert, welche Studiengänge besucht werden und wie groß oder bekannt das Unternehmen ist in dem man arbeitet. Es gibt auf der einen Seite die Studiengebühren, die bei den meisten staatlichen Hochschulen allerdings mittlerweile entfallen. Aber es gibt Semesterbeiträge die im groben zwischen 200 und 350 Euro liegen. Bei privaten Hochschulen sind die Kosten mit ca. 3000-8000 Euro deutlich höher als bei staatlichen. Einiges an den Kosten kann man bestenfalls mit der monatlichen Vergütung abdecken die das Unternehmen bezahlt. Oftmals bekommt man je nach Arbeitgeber zwischen 600 und 1200 Euro pro Monat.  Dann kommt es noch darauf an, wo man wohnt und wie man lebt. Wohnt man noch zuhause spart man einiges an Kosten, hat man hingegen eine eigene Wohnung oder wohnt im Studentenheim kann das schon ganz anders aussehen. Was noch an Kosten hinzukommen kann sind welche für Bücher und Lehrmaterialien und je nach Beruf benötigt man wahrscheinlich auch Arbeitskleidung oder eine Ausrüstung.

Wo kann man ein „Duales Studium“ in Berlin beginnen?

In Berlin gibt es drei staatliche Hochschulen die für Studenten Berliner Studiengänge anbieten: Das ist zum einen die Alice Salomon Hochschule, die Berliner Hochschule oder aber auch die Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin.

Aber auch zwei konfessionelle Hochschulen bieten ein „Duales Studium“ an: Das wären zum einen die Evangelische Hochschule Berlin und die Katholische Hochschule für Sozialwesen Berlin. Es gibt ca. 15 duale Bachelorstudiengänge und 2 duale Masterstudiengänge in verschiedenen Fachrichtungen.

Die Fachrichtungen sind beispielsweise Wirtschaft, Technik, Verwaltung, Informatik, Soziales und der Bereich Gesundheit.

Vor- und Nachteile eines „Dualen Studiums“:

Vorteile:

  • viel Berufserfahrung durch Praktische Arbeit
  • bei einigen hat man danach mehrere Berufsabschlüsse
  • Gehalt um dualen Studium
  • hervorragende Studienbedingungen
  • gute Übernahmechancen in das Unternehmen nach Studenten

Nachteile:

  • wenig Vorbereitung wenn man eine wissenschaftliche Laufbahn anstrebt
  • hohe Arbeitsbelastung und sehr arbeitsintenvsiv
  • Abbruch des Dualen Studium nur sehr schwer möglich
  • Festlegung auf einen Arbeits-Bereich, kein Wechsel möglich
Andreas Kirchner
Andreas Kirchner ist Herausgeber des Magazins ausflugsziel-berlin.de. Auf unserer Seite stellen wir Ihnen Sehenswürdigkeiten, Ausflugsziele, Attraktionen sowie wissenswerte Fakten über Berlin zur Verfügung.

Suche in & um Berlin

ausflugsziel-berlin.de

Entdecken Sie die Highlights Berlins
✓ Spannende Ausflugsziele
✓ Kultur & Geschichte
✓ Einzigartige Erlebnisse
✓ Jetzt planen!

Made with Love

Text